Wo sind denn die Haarspangen nochmal?

Jaja, ich kannte das Problem vorher auch nicht. Als ich nur meinen Sohn hatte. Mit meiner Tochter und ihren mittlerweile doch schon längeren Haaren geht die Haarspangensucherei gefühlt jeden Morgen von vorn los. Naja. Ganz so schlimm ist es nicht, wir haben dafür zwei Krimskramskörbchen und gut is. Aber auch da kramt man manchmal ne Weile, bis man findet, was man sucht.

Aus vermutlich genau diesem Grund hat sich eine liebe Freundin von mir wohl auch einen Organizer für den Haarschmuck ihrer Töchter von mir gewünscht. Also hinters Maschinchen geklemmt und losgerattert. Rumfliegende Stoffreste (Webware) eignen sich perfekt. Schnittmuster und Tutorials gibt’s dafür einige. Ich hab mich an dem von Westfalenstoffe (hier entlang) orientiert, aber noch ein abknöpfbares Stoffband für Zopfhalter hinzugefügt, das ich in irgendeinem anderen Tutorial gesehen hatte und genial fand!

Ich freue mich immer sehr, wenn ich einfach etwas Praktisches nähen und damit jemandem eine Freude machen kann. Mir persönlich wäre der Stylefaktor allerdings doch zu klein, wenn so ein Utensilo da irgendwo rumhängt. Ich mag schon diese Waschtaschen zum Hängen nicht. Seien sie auch noch so praktisch, ich bleibe eine passionierte Körbchen- und Taschenwühlerin. Weil Körbchen und Taschen meist einfach so viel schöner aussehen als der Inhalt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s